Sonntag, 30. Oktober 2016

Reisen im Licht der Sterne von Alex Capus: Die Schatzinsel neu erzählt.

Mit seinem Roman „Reisen im Licht der Sterne“ legt Alex Capus ein interessantes Stevenson-Porträt vor und verknüpft dies mit der spannenden Frage, ob nicht der Autor der Schatzinsel selbst den legendären Schatz entdeckt hat.

Das Leben des Robert Louis Stevenson


Im historischen Kontext stellt Capus das Leben des Robert Louis Stevenson, dessen Buch „Die Schatzinsel“ aus dem Jahr 1893 heute zu den Klassikern der Weltliteratur gehört, vor.


Gut lesbar und faktenreich schildert der Autor den problematischen Gesundheitszustand, die für die Zeit außergewöhnliche Beziehung zu seiner Frau und das Südsee-Aussteigerleben des weltberühmten Schriftstellers. Zahlreiche Nebengeschichten über Kolonialisten, Abenteurer und Schatzsucher begeistern den Leser, ohne die Haupthandlung zu stören.

Erfolgreicher Schatzsucher ?


Neben die klaren, durch Fakten untermauerten biographischen Schilderungen stellt Capus die Frage, ob Robert Louis Stevenson auf Samoa lebte, um selbst den sagenhaften Schatz zu suchen. Die Erzählkunst des Autors lässt aus der Vermengung von Fiktion und historischer Realität einen spannenden Abenteuerroman entstehen.

Eine sehr empfehlenswerte Lektüre mit hohem Unterhaltungswert!

Alex Capus
Reisen im Licht der Sterne
Hanser Verlag 2015
224 Seiten
ISBN 978-3-446-24899-1
19,90 €

Weitere Infos: Alex Capus - Autorenseite

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen